L e b e n s m u t
 
Herzlich willkommen auf der Homepage von Traugott Giesen, ehem. Pastor in Keitum auf Sylt!

Aktuelles

Predigten
Kolumnen
Bibelenergie
Tägliche Losung
Gastpredigten
 

Archiv

Archiv Predigten
Archiv Kolumnen
Themenverzeichnis
Weitere Texte
Bibelstellen
Aufgelesenes
 

Informationen

Bücher
Links
 

Kontakt
Emailkontakt
Webmaster
Gästebuch
Impressum

Besucher seit
12.03.2001
0751530
Kolumne 24. April 2004 - <br>Zur Konfirmation: Du bist ein Ass im Spiel des Lebens

Traugott Giesen Kolumne 24.04.2004 aus "Die Welt" Ausgabe Hamburg

Zur Konfirmation: Du bist ein Ass im Spiel des Lebens

von Traugott Giesen

Eben waren wir festlich zur Kirche. Wir brachten vereint "Lobet den Herrn" heraus - gut war das. Wir haben doch gemeinsam eine Basis, die dem Leben Halt gibt: Eine Allmacht muss es geben, sonst wären wir nur Milliarden kleine Splitterwillen; ein Herz aller Dinge dürfen wir doch glauben, wie sollten wir sonst zusammengehören; wir sind auf gute Gebote verpflichtet, sonst wäre alles egal.

Wir feiern Deine Einsegnung ins Erwachsenwerden. Erst mal überhaupt und vor allem: Gut, dass Du da bist, Du bist, jetzt und hier bist, und es schon soweit gebracht hast. Wir feiern Dein Sein, ohne Dich hätte die Welt ein Riesenloch, unvorstellbar wäre das Leben ohne Dich - obwohl: Es gab eine Zeit, da schlummertest Du noch in den Vorstellungen Gottes. Aber er wollte Dich, dazu brauchte und braucht er immer noch Deine Eltern, genau die, und die ganze Reihe Deiner Vorfahren brauchte er.

Das ist nicht zu fassen, wie wunderbar unsere Herkunft ist, bloß auf tausend Jahre zurückgerechnet, mussten etwa eine Million Menschen genau die Menschen gewesen sein, die sie waren, damit Du Du werden konntest. Du bist schon ein Wunder. Dass Du Du bist und wirst ist herrlich. Bist und wirst - ist ja klar: Dein Gewordensein ist schon stark. Die wenigen sechs Pfund haben sich prächtig entwickelt. Stattlich Du, muss man sagen! An Körper, Kopf und Seele. Riesig, was Du schon erfahren und gelernt hast. Allein Dein immer wieder Aufstehen, wie oft bist Du schon hingefallen, aber hast Dich immer wieder aufgerichtet und immer besseren Stand gelernt.

Auch, was Du schon an Wissen gesammelt hast, wirklich gut, aber nutz weiter die Schule, das Internet; das Wissen der Welt, nie war es leichter zur Hand. Und Du wirst neues Wissen hinzufügen. Denn wie Du die Dinge siehst, wie Du die Menschen einschätzt, wie Du Deine Begabungen auf den Markt der Möglichkeiten bringst - das ist dramatisch wichtig. Du bist doch ein Ass im Spiel des Lebens. Auf Dich setzen Gott und wir alle. Du, auch wie Deine Seele sich entfaltet, es soll mit Dir mehr Freundschaft und Fairness in die Welt kommen. Wir setzen alle darauf.

Denn Ihr müsst es mal besser machen als wir Alten. Das nennt man die Gnade der späten Geburt: Allein, wie wir in Europa Frieden haben - indem wir Chancen vermehren und teilen wollen - ist eine Sensation. Wie wir mit Energie umgehen, wird mitentscheidend sein. Auf Dich wartet viel Arbeit. Wer einen Menschen rettet, rettet die Welt, sagt man.

Du bist schon wer - aber musst, darfst, kannst, willst noch mehr Du selbst werden. Hör, was in dir an Stimmen sind. Prüfe alles, das Gute tue. Gutes tun ist berauschend, bei aller Mühe - es macht glücklich. Und denk grundsätzlich freundschaftlich, liebe gut, lache gut, mache deine Sache gut! Gott segne Dich und Du, sei ein Segen. Wir erheben das Glas auf Deine Zukunft.


 



Service

Startseite
Druckvorschau

Presse-Feed EKD

© 1996-2021 Evangelische Kirche in Deutschland
Weitere News...  

 
Online 4